Archiv des Autors: agbi

OPL-Treffen am 19. Mai 2017 im Zuse Institute Berlin (ZIB)

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich möchte Sie/Euch herzlich zum nächsten Treffen der OPL-AG Berlin/Brandenburg am 19. Mai 2017 um 16 Uhr einladen. Treffpunkt ist das:

Zuse Institute Berlin (ZIB)
Bibliothek / Library
Takustr. 7
D-14195 Berlin

Wir treffen uns im Rundbau, Erdgeschoss im Seminarraum mit den bisherigen Tagesordnungspunkten:

  • b3kat Vortrag von Monika Kaulich vom KOBV
  • Rück- und Ausblick 29 Jahre ZIB-OPL – von der Papierkopie zu Piratenbibliotheken von Regine Kossick

Weitere Themenwünsche/-vorschläge sind willkommen.

Um abzusehen, wie viele wir sein werden, bitte ich eine formlose Anmeldung an:
kossick@zib.de

Auf zahlreiches Kommen freut sich

Regine Kossick

6. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg: OPL-Quartett im World-Café

Die Rückseite der OPL-Quartettkarten

Die Rückseite der OPL-Quartettkarten

Unser Arbeitskreis lädt zum Quartettspiel am 6. Tag der Bibliotheken in Berlin und Brandenburg!
Auch wer selbst in Cottbus nicht dabei sein kann, hat die Möglichkeit, die eigene Bibliothek vorzustellen: Einfach Word-Vorlage herunterladen und anpassen (Ort/Stadtbezirk, Foto, Logo, Hashtags, Parameter ausfüllen und/oder eigene eintragen, als PDF exportieren und an Frau Loest vom Museum für Kommunikation zwecks Ausdruck und Laminierung schicken!
–> Word-Vorlage Quartettkarte/Vorderseite zum Anpassen

Annekathrin Genest

Allegro C : eine Fortbildung mit Bernhard Eversberg

Themen: Allegro und der KOBV (10:00 bis 11:30)Allegro und RDA (ab 11:30 Uhr) – Allegro und Migration – Allegro und die Bibliotheksverbünde – Termin: Freitag, 17.3.2017 von 10:00 bis 16:30 Uhr – Veranstalter: Allegro-Anwender und -Anwenderinnen – Ort: MPI für Kolloid- und Grenzflächenforschung, Am Mühlenberg 1, 14476 Potsdam – Referent: Bernhard Eversberg

Anmeldung per Mail an: mail@viz.charlottenburg-wilmersdorf.de, mit der Betreffzeile: Allegro-Fortbildung, T 030-9029-12420

 

OPL-Treffen am 17. Februar 2017 im Zentrum für Antisemitismusforschung

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
ich möchte Sie/Euch herzlich zum nächsten Treffen der OPL-AG Berlin/Brandenburg am 17. Februar 2017 um 16 Uhr einladen. Treffpunkt ist das

Zentrum für Antisemitismusforschung
TU Berlin
Ernst-Reuter-Platz 7
Telefunken-Hochhaus, 8. Etage
10587 Berlin.

Als TOP des letzten Treffens am 9.12.2016 wurde festgelegt:
6. Tag der Bibliotheken am 11.3.2017 in Cottbus.

In diesem Zusammenhang:

  • Flyer anzufertigen mit unseren OPL-Standorten+Inhalten (Ansprechpartnerin: Leyla Schön, sie bereitet eine kleine Umfrage vor)
  • Antrag an den 6. Tag der Bibliotheken das Bundle-Problem anzusprechen (Ansprechpartnerinnen: Jana Haase, Claudia Loest).

Weitere Themenwünsche/-vorschläge sind willkommen.

Um abzusehen, wie viele wir sein werden, bitte ich eine formlose Anmeldung an
roschmann-steltenkamp@tu-berlin.de.
Ich wünsche Euch und Ihnen schöne Weihnachtsfeiertage und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Irmela Roschmann

Seitenwechsel Polnisches Goethe-Institut Warschau/Berlin

25 Jahre deutsch-polnischer Nachbarschaftsvertrag, 25 Jahre Städtepartnerschaft Warschau-Berlin und nicht zuletzt 25 Jahre Polnisches Institut Berlin: Am Freitag startet unsere Jubiläumsfestwoche mit vielfältigen Veranstaltungen, Begegnungen und Einblicken. Auch die Bibliothek ist Station auf einer Performance-Zeitreise vom Keller bis zum Dach. Das vollständige Programm gibt es –>hier, bei einigen Veranstaltungen ist die Teilnehmerzahl begrenzt, es empfiehlt sich also eine frühzeitige Anmeldung!

Nächstes Treffen 9. Oktober 16.00 Sammlung Hegenbarth

Wir laden Sie und Euch sehr herzlich ein zum nächsten OPL-Treffen  am 9. Oktober um 16 Uhr in der Sammlung Hegenbarth, Nürnberger Str. 49 (nahe U-Bahnhof Augsburger Straße). Anmeldungen nimmt Frau Karin Barth gern entgegen unter programm@herr-hegenbarth-berlin.de

 

http://www.herr-hegenbarth-berlin.de/de/

 

Auf der Agenda steht bereits eine Führung durch die Ausstellung „Tiere schauen“ nebst kleiner Einführung zur Bibliothek Hegenbarth. Weitere Themenvorschläge gern an Frau Barth oder Corinna Haas.

 

Einladung zum LIBREAS-Symposium „Die Bibliothek als Idee“

Liebe Kolleginnen und Kollegen,
die bibliotheks- und informationswissenschaftliche Zeitschrift LIBREAS – ein Open Access Projekt der ersten Stunde – feiert ihr zehnjähriges Bestehen! Zur Feier dieses Jubiläums veranstaltet LIBREAS am Samstag, 12. September 2015 ein Symposium über „Die Bibliothek als Idee“ im ICI Berlin, und anschließend eine Fete in Clärchens Ballhaus.

Das Symposium wird die Bibliothek als Wissensinstitution unter verschiedenen Aspekten in den Blick nehmen: als transdisziplinäre Einrichtung, als Ort und Ordnungssystem mit spezifischen Normen (in Anlehnung an Foucaults Begriff der Heterotypie) sowie als Projektionsfläche für populäre Unterhaltung. Dabei wird das Spannungsfeld zwischen Bibliotheksidealen und Erfahrungen aus der Praxis, gesellschaftlichem Auftrag und konkreten Handlungsmöglichkeiten ausgelotet. Den Eröffnungsvortrag hält unsere OPL-Kollegin Dr. Karin Aleksander zum Thema “Ist eine transdisziplinäre Bibliothek möglich? Oder: Wie der Genderaspekt Idee und Ideal der Bibliothek herausfordert”.

Im Namen der LIBREAS-Redaktion lade ich Euch herzlich dazu ein!

Hier geht es zum Programm: http://www.libreas-verein.eu/l10j/l10j-programm/

Um Anmeldung unter wird gebeten unter http://www.libreas-verein.eu/l10j.

Mit freundlichen Grüßen

Corinna Haas“