Bibliothek im Zentrum ÜBERLEBEN gGmbH (vormals bzfo)

Die wissenschaftliche Spezialbibliothek im Zentrum ÜBERLEBEN sammelt Literatur und andere Informationsträger zu spezifischen Folgen von Folter, Verfolgung und Extremtraumatisierung.

Mit über 31.000 Medieneinheiten stellt sie eine in Deutschland einmalige Sammlung zu diesem Thema dar.
Neben Büchern und Zeitschriften (Print und E-Journals), werden auch Archiv- und AV Materialien zu den folgenden Themen erschlossen:

•Diagnostik und Behandlung von Folter und Traumatisierung
•Gesundheitsversorgung für traumatisierte Flüchtlinge
•Überlebende extremer Gewalt und Opfer totalitärer Regime
•Folgen von Menschenrechtsverletzungen

Die interdisziplinäre Sammlung wird vor allem von Mitarbeitenden genutzt, aber auch andere Interessierte können den Präsenzbestand nach Absprache nutzen oder nach Titelempfehlungen fragen.

In unserem frei zugänglichen Bibliothekskatalog können Sie hier recherchieren: www.ueberleben-bib.org/iah
Hier kommen Sie zum Portal der Bibliothek mit mehr Suchmöglichkeiten, Informationen und Hinweisen: www.ueberleben-bib.org/site

Kontakt:
Leyla Schön
Tel. +49 (0)30 30390616

DBT 2018: Die meisten Bibliotheken sind kleine Bibliotheken

Auch ohne Tagungsticket können Sie die Führungen durch Bibliotheken in Berlin und Brandenburg mitmachen. Die meisten der mindestens 800 Bibliotheken in Berlin und Brandenburg sind kleine Bibliotheken. Es gibt noch freie Plätze in sehr interessanten, wenig bekannten und selten zugänglichen Bibliotheken. Gäste werden in die folgenden begleitet:

Spezialbibliotheken: Bibliothek der Ökumenischen Mission mit einer sehr interessanten Ausstellung und bedeutendem Buchbestand am 14.6. um 12:24 Uhr, Genderbibliothek mit Vorstellung des Netzwerks der Frauenbibliotheken und -archive in Berlin am 14.6. um 16:15 Uhr

Öffentliche Bibliotheken: Die Tiergarten-Süd mit Urban Gardening am 14.6. um 16:15 Uhr

Museumsbibliotheken: Museum für Kommunikation am 14.6. um 14:15 Uhr

Schulbibliotheken: Evangelische Schule Berlin-Zentrum mit besonderem pädagogischen Ansatz am 14.6. um 9:45 Uhr und Lesewelt mit kindgerechter Systematik am 13.6. um 13:45 Uhr

Alle Zeitangaben ab Treffpunkt Eingang Tagungsort Estrel.

Details und Anmeldung unter https://bibliothekartag2018.de/programm/veranstaltungen-in-bibliotheken-2/#1434542999696-c5f7d755-fafc10b4-996ef4a0-ffd4

Updated: Call for Playing Cards

Update 9.5. 17.30 MEZ: Das Quartett ist vollständig, weitere als hier gelistete Karten können nicht aufgenommen werden! Aktualisierungen der Daten sind evtl. auf den Vorschaubildern noch nicht sichtbar, wurden aber in der Druckvorlage berücksichtigt!

Liebe Klein-aber-fein-Bibliotheken in Berlin und Brandenburg!
Ich sitze gerade an einer der Druckvorstufen unseres OPL-Quartetts. Für die Standardanzahl fehlen uns noch ein paar Karten. Wer seine Bibliothek ins Spiel bringen möchte, sendet mir bitte bis Donnerstag, 17. Mai ein Foto im Querformat und die Daten zu den jeweiligen Kategorien (siehe Beispiel auf dem Foto).
Wer zuerst kommt, sticht zuerst!
In der Kürze liegt die Würze:
Zeichenzahl für Kartentitel (Name der Institution): 27 Zeichen,
für den Text unter dem Foto 67 Zeichen (incl. Leerzeichen), kann auch zur Fortsetzung des Titels genutzt werden, siehe Beispiele!

Einsendungen und Rückfragen bitte per Mail an Annekathrin Genest

P.S. Die jeweilige Entfernung zum Fernsehturm lässt sich hier ermitteln: https://www.luftlinie.org/

OPL des Monats

Trending Topic im April: OPL-Frontfrau Claudia Loest vom Museum für Kommunikation.