Nachtrag zum letzten Treffen: Personaleinsparungen, Überlastung etc. – aus Inetbib 28./29..9.06

…wir so viele wissenschaftliche Spezialbibliotheken kämpfen wir mit erweiterten Aufgaben (digitale Bibliothek, Kooperationen, Projekte) bei gleichzeitigem Mitarbeiterschwund durch Altersteilzeit und Nichtbesetzung von Stellen. Gibt es irgendeine Richtlinie bzw. Empfehlung, mit wieviel (Fach-)Personal eine Bibliothek einer bestimmten Bestandsgröße besetzt sein sollte?

….auf den Web-Seiten der Bayerischen FH-Bibliotheken finden sich Aussagen zur Personalausstattung und ein Personalberechnungsmodell,

das allerdings im Laufe des kommenden Jahres überarbeitet und an neue Entwicklungen angepasst werden soll.
2005 ist bei HIS (Hochschul-Informations-GmbH) erschienen:
Bernd Vogel und Silke Cordes: Bibliotheken an Universitäten und Fachhochschulen, Organisation und Ressourcenplanung
Darin ist auch ein Personalberechnungsmodell enthalten. Zu diesem HIS-Bericht (und dem Personalberechnungsmodell) gibt es zudem zwei beachtenswerte Stellungnahmen:
die Stellungnahme der Sektion 4 des DBV
und die der AG der FH-Bibliotheken in der Sektion 4 im DBV

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s